Wednesday, October 24, 2012

Neu: Brett- und Kartenspiele in der Bibliothek

Rory's Story Cubes: 9 Würfel, 54 verschiedene Seiten, über 10 Millionen verschiedene Kombinationen! Ideal für den Fremdsprachenunterricht (z.B. um verschiedene Zeiten zu wiederholen) oder als Schreibanlass für kreative Texte!






Dixit Odyssey: Ein wunderschönes (!) Spiel rund ums Geschichtenerzählen. Enthält viele wunderbare Bildkarten, die sich auch wunderbar als kreative Schreibinputs für den Deutsch- oder Fremdsprachenunterricht eignen!





Werwölfe: Interaktives Spiel für größere Gruppen (5 bis 58 Spieler/innen), auch zum Einsatz mit Schulklassen geeignet (z.B. in der Klassenvorstandsstunde oder im Rahmen von Projekttagen). Die Gruppe wird in zwei Fraktionen aufgeteilt: Werwölfe und Dorfbewohner, die beide ihr eigenes Ziel verfolgen. Um diese Siegbedingungen zu erreichen, ist viel Teamwork gefragt!




7 Wonders: Das preigekrönte Spiel rund um den Bau der verschiednen Weltwunder! Das besondere: bis zu sieben Spieler können gleichzeitig ihre Zivilisationen aufbauen. Nach drei Zeitaltern und ungefähr 30-45 Minuten ist eine Partie zu Ende und die Siegpunkte können gezählt werden. Mit 7 Wonders kann man die 7 Weltwunder und ihre Geschichte spielerisch erleben!



Zug um Zug: Im "Spiel des Jahres 2004"geht es darum, Zugstrecken quer durch die USA zu bauen. Jede Verbindung zwischen zwei Städten bring wertvolle Siegpunkte. Zug um Zug ist durchwegs geeignet, die Geographie der Vereinigten Staaten besser kennenzulernen!



Pandemie: Pandemie war eines der ersten kooperativen Spiele, das weltweit auch kommerzielle Erfolgreich war. Die Spielerinnen und Spieler versuchen gemeinsam vier verschiedene Epidemien zu bekämpfen und ihre weitere Ausbreitung zu verhindern. Das Spiel fördert Teamarbeit und lösungsorientiertes Handeln!



Dominion und Dominion Intrige: Kaum ein anderes Spiel hat ähnlich viel Wirbel in der Brettspiel-Community ausgelöst wie Dominion. Deckbuilding ist das Stichwort, denn Spielziel ist es, sein Starterdeck (bestehend aus 10 Karten) langsam zu erweitern und zu verbesser, um schlussendlich die meisten Siegpunkte zu ergattern. In jeder Partie stehen andere Kartenkombinationen zur Verfügung und die Möglichkeiten, neue Strategien auszuprobieren, sind fast unbegrenzt. Nicht umsonst wurde Dominion 2009 als "Spiel des Jahres" ausgezeichnet.





Siedler von Catan: Der Klassiker unter den Brettspielen! Siedlungen errichten, Straßen bauen, mit seinen Nachbarn verhandeln - das alles bietet das "Spiel des Jahres 1995". Wer es nicht kennt, sollte es kennenlernen!



King of Tokyo: Das Spielprinzip von King of Tokyo ist denkbar einfach. Jede/r Spieler/in übernimmt die Rolle eines riesigen Monsters mit dem Ziel, Tokyo zu zerstören. Die Würfel entscheiden hierbei, ob man Siegpunkte sammelt, die anderen Monster angreifen kann oder seine Wunden heilen kann. King of Tokyo ist so genial wie es einfach ist!



Qwirkle: Im "Spiel des Jahres 2011" versucht man durch geschicktes Anlegen der verschiedenen STeine möglichst viele Siegpunkte zu erreichen. Konzentration und auch ein wenig taktisches Geschick sind hierbei unbedingt notwendig!



1 comment: