Friday, June 17, 2011

Jenny Valentine: Kaputte Suppe

Inhalt:
Rowan hat es nicht leicht im Leben! Ihre Eltern sind geschieden und seit ihr Bruder Jack gestorben ist, muss sie sich allein um ihre depressive Mutter und ihre kleine Schwester Stroma kümmern. Als dann eines Tages ein fremder Junge im Supermarkt auftaucht, ihr das Negativ eines Fotos überreicht und fest behauptet, es gehöre ihr, weiß Rowan nicht, was sie tun soll - sie hat das Negativ noch nie gesehen. Über das Negativ lernt Rowan Bee kennen, die sich als eine wahre Freundin erweist und ihr helfen möchte, genau wie Harper, der Junge aus dem Supermarkt. Doch Bee hat Geheimnisse, die auch für Rowan sehr wichtig sind. Bald stellt sich heraus, dass das entwickelte Negativ ein Foto von Jack ist, und von da an passiert ein Unglück nach dem anderen. Kann Rowan sich auf Harper und Bee verlassen?

Meine Meinung:
Ich persönlich finde das Buch sehr gut geschrieben, auch wenn einem eine etwas düstere Stimmung begleitet so will man es doch nicht aus der Hand legen. Es wird ein sehr wichtiges Thema behandelt, dass auch in Wirklichkeit passieren kann. Die Charaktere werden sehr lebhaft dargestellt und waren für mich ziemlich gut vorzustellen. Deswegen kann ich es nur weiter empfehlen. (AP)

No comments:

Post a Comment