Thursday, April 7, 2016

Schüler/innen-Feedback zu „Sarah Berger: Lesung und Workshop“


„Einmal etwas anderes! Sehr abwechslungsreich und interessant. Vor allem die Lesung hat Schüler/innen dazu inspiriert, einmal etwas Neues zu schreiben, dadurch dass der Workshop nicht so gebunden an das Fach Deutsch war. Man konnte frei schreiben, ohne zu fürchten, Fehler zu machen.“

„Ich fand die Veranstaltung sehr interessant! Mir haben vor allem die Texte gefallen. Außerdem fand ich es spannend, etwas über die Autorin zu erfahren.“

„Es war interessant, einmal etwas als die üblichen Geschichten zu hören.“

„Der Einblick ins Blogger-Leben war eine coole neue Erfahrung für mich.“

„Der Vortrag war sehr interessant und spannender als gedacht. Die Fragerunde war lustig. Sarah Bergers Texte sind sehr spannend geschrieben und sie war auch eine coole Person.“

„Endlich wieder kreatives Schreiben! So inspirierend, gedankenanregend… vielleicht ein neues Hobby? Hat Spaß gemacht!“

„Anfangs kam mir die Bloggerin depressiv und sehr nachdenklich vor, was sich durch die Texte, die sie vorgelesen hat, ziemlich bestätigt hat. Im Laufe der Veranstaltung schien sie jedoch eine sehr aufgeweckte und verrückte (im positiven Sinn) Person zu sein, was die zwei Stunden mit ihr sehr spannend gemacht hat.“

„Sarah Berger war sehr offen und es war eine tolle Erfahrung, selbst Texte zu schreiben. Außerdem ist sie eine sehr emotionale Schriftstellerin und Bloggerin und scheut sich nicht, depressive Texte zu schreiben und diese zu präsentieren, was mich sehr fasziniert.“

„Mir hat am meisten der Rap von Tino Badic gefallen. Das kreative Schreiben hat mir auch Spaß gemacht. Es war an und für sich eine sehr coole neue Erfahrung.“

„Der Workshop war echt produktiv und es war toll, selber so etwas zu produzieren.“

„Emotional auf allen Ebenen.“

„Wie können Leute nur so kreativ sein?!“

„Emotional, relatable und regen zum Nachdenken an – so sind Sarah Bergers Texte und auch sie selbst.“

„Ich finde Sarah Bergers Texte sehr emotional, traurig und nachvollziehbar. Ich habe es sehr genossen, ihr beim Vortragen ihrer Texte zuzuhören.“

No comments:

Post a Comment